Als begeisterter „Take on Helicopters“-Pilot habe ich sehr lange an der Belegung meines Logitech Extreme™ 3D Pro Joysticks gefeilt. Hier ist also meine Konfiguration:

Die ersten Überlegungen sind einfach:

  • Der Joystick selber steuert die zyklische Blattverstellung.
  • Die Schubkontrolle steuert die kollektive Blattverstellung.
  • Die drehbare Hochachse des Joysticks steuert den Heckrotor.

Nun sitzt im echten Leben an der kollektiven Blattverstellung der Gasgriff und die Starter. Also habe ich die sechs Knöpfe neben der Joystick-Schubkontrolle wie folgt belegt:

  • Die beiden vordersten Knöpfe sind die Starter für Maschine 1 & 2.
  • Die beiden mittleren Knöpfe erhöhen die Kraftstoffzufuhr für Maschine 1 & 2.
  • Die beiden hintersten Knöpfe senken die Kraftstoffzufuhr für Maschine 1 & 2.

Am Joystick selber sind die Knöpfe dann für GPS, Auto-Hover, externe Sicht und Zoom, sowie der Feuerknopf für die Standardaktion reserviert. Und da ich dank TrackIR den Coolie-Hat freihabe, verwende ich den für die Auswahl von Aktionen.

Für die Belegung des Joysticks kann man sich auch eine kleine, praktische Logitech Extreme™ 3D Pro Joystick Helferkarte ausdrucken.

Update: Inzwischen habe ich ein bisschen mehr Sicherheit beim Landen, so dass ich langsam den Experten-Modus in Angriff nehmen. Dementsprechend finden sich jetzt auf dem Coolie-Hat und den daneben liegenden Tasten die Trimmung, ganz wie im echten Leben. Dafür sind die Aktionen sowie Auto-Hover vom Stick verschwunden.