Schon vor längerer Zeit ist mir der Flugsimulator “Deadstick” aufgefallen. Nachdem es sehr lange verdächtig ruhig war, gibt es nun endlich sowohl einen Trailer, als auch eine Steam-Seite für “Deadstick”.

Auf “Deadstick” freue ich mich schon länger:

  • Die Simulation simuliert nicht nur ein Flugzeug, sondern auch den Piloten. Ihr könnt aussteigen, Inspektionen vornehmen, Fracht einladen und viele kleine Handgriffe rund um eure Maschine vornehmen.
  • Ihr habt tatsächlich Ziele für einzelne Missionen und eine Progression. Augenscheinlich verdient ihr Geld, mit dem ihr neue Teile für eurer Flugzeug kaufen könnt, bzw. neue Flugzeuge.
  • Nicht zuletzt soll “Deadstick” ein Study-Level-Simulator sein, der also vollen Einsatz und Verständnis des Fluggeräts erfordert.

Die Konzentration auf das ursprüngliche Fliegen kommt auch in ein paar weiteren Details zum Ausdruck:

  • Es gibt keinen Autopiloten, sondern alle Strecken müssen von Hand geflogen werden.
  • Es gibt auch keine Navigationshilfen. Im Cockpit sind zwar ein Transponder und ein NAV-Radio zu sehen, aber weder ein GPS-Gerät noch VOR-Anzeigen existieren.

Alles in allem scheint uns also ein grafisch interessanter und motivierender Buschflieger-Simulator zu erwarten. Wir folgen als den Ankündigungen und Neuigkeiten zu “Deadstick” auf Steam.